Tuesday , August 14 2018
e² Nachrichten
Home / e2 Young Engineers Workshops für Schulklassen

e2 Young Engineers Workshops für Schulklassen

Bringen Sie die LEGO Challenge und GaliLEGO Workshops ins Klassenzimmer!

YE-Anthering-15

Die e² Young Engineers LEGO Challenge und GaliLEGO Workshops basieren auf dem Ansatz von Edutainment, verbinden also Bildung (Education) und Unterhaltung (Entertainment).

Mit Geschichten, Experimenten und Demonstrationen wird der Zugang zu neuem Wissen besonders einfach gemacht. Das Highlight jedes Workshops ist die Bauphase eines motorisierten Lego-Modells, welches das Workshop-Thema veranschaulicht.

Altersgruppe:

LEGO Challenge: 6-11 Jahre

GaliLEGO: 9-14 Jahre, oder Klassen die bereits LEGO Challenge Workshops besucht haben. (Die behandelten Themen sind detaillierter und die verwirklichten Modelle komplexer als bei einem LEGO Challenge Workshop.)

Struktur des Workshops

Im Workshop erhalten die Schüler einen Einblick in die Welt der Physik und der Mechanik. Dieser dauert ~2 Schulstunden und ist folgendermaßen strukturiert:

Theorie

(Dauer: ~10-15 Min.)

Mittels Geschichten, Experimenten und Demonstrationen wird das Workshop-Thema (z.B. die Zentrifugal und Zentripetalkräfte) besprochen.

Bauphase

(Dauer: ~40-55 Min.)

Nach der kurzen theoretischen Erklärung beginnt das “Highlight” der Stunde, die Bauphase. Die Kinder bauen das zum Workshop-Thema passende Modell aus LEGO mit Hilfe den Young Engineers Bausätze auf. Wenn zum Beispiel das Thema die Zentripetal- und Zentrifugalkraft ist, bauen die Kinder ein Karussell.

Experimentieren, Spielen, Erweitern des Modelles

(Dauer: ~10-15 Min.)

Sind die Kinder mit dem Bauen des Basismodells fertig, haben sie die Möglichkeit zu experimentieren, zu spielen oder das Modell zu erweitern. Erweitern können die Kinder das Modell entweder eigenständig (mit eigenen Ideen), mit den Erweiterungsschritte des Bauplanes oder anhand von Tipps der Kursleiterin.

Zerlegen des Modelles, Aufräumen

(Dauer: ~5-10 Min.)

Am Ende der Stunde müssen die Kinder ihre Modelle zerlegen und die Bauteile ordentlich in den Bausatz zurückräumen.

Themen des Programms

Das Workshop/Kurs-Thema kann abhängig vom Alter der Kinder variieren. Einige Beispiele der behandelten Themen:

Grundlegende und komplexe Arithmetik: Die Verbindung zwischen technischen Maschinen und Mathematik wird z.B. dadurch hergestellt, dass Rechenoperationen nötig sind, um die Dynamiken der verschiedenen Komponenten zu verstehen. Dies ermöglicht dem Kursleiter grundlegende Mathematik zu lehren: Messungen, Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division.

Gesetze und Kräfte der Physik – Anziehungskraft, Newtons Bewegungsgesetze, Zentrifugal- und Zentripetalkräfte, Massenträgheit, potenzielle Energie, erneuerbare Energie, Auftrieb, Wiederstand und Druck, Hebelwirkung, Spannung, Energieeffizienz und vieles mehr.

Berühmte Philosophen und Wissenschaftler: Archimedes, Newton, Einstein und viele andere.

e2 Young Engineers Workshop Werte

Ein LEGO Challenge Workshop…

  • entwickelt die motorische Fähigkeiten,
  • fördert das kreative Denken,
  • entwickelt die Fähigkeit, technische Prozesse zu analysieren,
  • erweitert den Horizont der Teilnehmer in den Bereichen Physik, Technik und Umwelt,
  • fördert die Fähigkeit aus Fehlern zu lernen,
  • fördert das mathematisches/analytisches Denken,
  • entwickelt emotionale Sicherheit und Selbstvertrauen,
  • steigert die Konzentration und
  • fördert den Ordnungssinn und die Organisationsfähigkeit.

über den LEGO Challenge Workshop hinaus, ein GaliLEGO Workshop…

 

  • entwickelt Kommunikationsfähigkeiten und Teamwork,
  • stärkt soziale Kompetenzen.

 

Um einen LEGO Challenge oder GaliLEGO Workshop in Ihrer Schule zu organisieren, bitte kontaktieren Sie  uns.

Bildungsprogramme - Young Engineers5   LEGO Challenge Workshop in Salzburg